Bärenmutter lässt Bärenkinder ertrinken, doch Fischer greifen ein

Veröffentlicht auf 03/04/2021
WERBUNG
Slideshow Mother Bear Abandons Cubs

Mother Bear Abandons Cubs


Die Geschichte dieses russischen Mannes ist wahrlich herzergreifend. .Der Russe wollte lediglich zum Fischen gehen, als er zwei Bärenjungen sah, die durch das stürmische Wasser beinahe ertranken. Der Fischer sah, dass sich die Bärenjungen nicht selbst helfen konnten, doch wusste nicht, was er machen sollte. Vor allem war die Bärenmutter, die die beiden Jungen verstoß auch im Wasser und schien den Fischer attackieren zu wollen. Was wird der Russe wohl machen? Wird er die Bärenjungen retten können? Oder wird er sich selbst von deren aggressiven Mutter in acht bringen. Denn egal wie süß Bären aussehen, sie sind sehr gefährliche Tiere.

Die herzzereißende Geschichte

Am besten ist es , wenn wir sie gleich jetzt warnen. Diese Geschichte ist eine herzergreifende Geschichte, die Sie leicht zum weinen bringen kann. Nichts ist stärker als der Bund zwischen einer Mutter und deren Kinder, sowohl in der Menschen als auch in der Tierwelt. Doch diese Geschichte hinterfragt dies. Nachdem diese Bärenmutter ihre Jungen einfach in einem kalten russischen See, ihrem eigenen Schicksal überlassen hatte, musste jemand anderer sein Leben aufs Spiel setzten, um die Jungen zu retten. Nachdem dieser Held auf der Bildfläche auftrat, formte sich ein lebenslanger Bund.

Heart Renching Story

Die herzzereißende Geschichte

Eiskalkter See in Russland

Zuerst sollten Sie verstehen, wo sich die Geschichte genau abspielte. Im Nordwesten Russlands, befindet sich ein See namens Vygozero. Der See ist besonders im Winter unglaublich kalt und kann Temperaturen von minus 4bis zu minus 20 Grad bekommen. Diese Wassertemperaturen sind für einen Menschen lebensgefährlich, was Sie während dieser Geschichte unbedingt im Hinterkopf behalten sollten. Dieser große, kalte See kann nicht nur eine Gefahr für Fischer, sondern auch für Tiere darstellen.

Freezing Russian Lake

Eiskalkter See in Russland

Das Leben an der Klippe

Das Leben in der Wildniss ist weder für dort lebende Menschen, nich für die dort lebenden Tiere einfach. Das wissen sicherlich auch die Bären die in dieser Geschichte vorkommen werden. Lassen Sie uns mit der herzergreifenden Geschichte beginnen. Die Geschichte begann mit einer Bärenmutter, die ihre Jungen zum kalten See Vygozero brachte und dachte, dass diese es heil auf die andere Seite schaffen würden. Leider lief es nicht so, wie sie es sich vorstellte.

Life On The Edge

Das Leben an der Klippe

Schwierigkeiten zusammen zu bleiben

Das nächste was geschah ist, dass die Bärenmutter mit ihren zwei Jungen ins einskalte Wasser sprang und dachte, dass die beiden es irgendwie auf die andere Seite schaffen würden. Als sie anfangen auf die andere Seite zu schwimmen, wurde schnell klar, dass die Jungen nicht mit ihrer Mutter mithalten können. Die beiden waren noch viel zu klein und waren einfach nicht stark genug, um auf die andere Seite zu gelangen.

Struggling To Hold On

Schwierigkeiten zusammen zu bleiben

Eine überraschende Wendung

Viele Menschen haben Bären bereits gesehen, die ihre Jungen mit ihrem Leben beschützten. Leider war diese Bärenmutter nicht wie die anderen. Es schien als hätte diese Bärenmutter ihren eigenen Plan, als sie merkte, dass ihre Jungen es nicht auf die andere Seite schaffen würden. Die Bärenmutter machte das Undenkbare und ließ ihre Jungen einfach zurück und machte sich alleine auf den Weg auf die andere Seite.

Surprising Twist

Eine überraschende Wendung

Starker Wille

Lassen Sie uns Ihnen noch ein paar Informationen geben, bevor Sie die Bärenmutter verurteilen. Zum Zeitpunkt ihrer Entscheidung, herrschten schwere Bedingungen. Die Mutter versuchte ihre Jungen bei sich zu behalten, doch der See war sehr trubulent. Als eine Welle die Jungen von der Mutter trennte, machte diese eine Entscheidung. Die Entscheidung mag zwar nicht die Beste gewesen sein, jedoch schwamm die Bärenmutter, in der Hoffnung, dass ihre Jungen es auch schaffen werden, auf die andere Seite.

Strong Current

Starker Wille

Die Zeit lief

Lassen Sie uns zurück zu den ertrinkenden Jungen kommen. Die Jungen waren noch viel zu klein und zu schwach um der in dem kalten See gegen die starke Strömung zu schwimmen. Was wird wohl mit ihnen passieren. Werden sie es sicher auf die andere Seite schaffen?

Time Was Running Out

Die Zeit lief

Leben oder Tod

Es ist unvorstellbar, wie sich die Bärenjungen während dieser Momente wohl gefühlt haben. Natürlich können wir uns als Menschen nicht in Bären hineinversetzen, doch sie hatten sicherlich angst. Die beiden versuchten sich mit aller Kraft über Wasser zu halten, da ihr Leben auf dem Spiel stand. Bevor sie es wussten, gab es plötzlich einen Hoffnungsschimmer.

Life Or Death

Leben oder Tod

Ein Hoffnungsschimmer

Genau in dem Moment als die Bären am ertrinken waren, tauchte plötzlich ein Boot auf dem See auf. Der Fischer fuhr sofort zu den Bären. Als die Bären sahen, wie das Boot sich näherte, schwammen sie ihm entgegen. Die Bären hofften auch eine Rettung.

A Stroke Of Luck

Ein Hoffnungsschimmer

Es musste was geschehen

Am Board des Bootes waren einige Fischer, die auf der Suche nach guten Fischen waren. Was sie letztendlich jedoch fanden, damit hatten sie nicht gerechnet. Als sie die Bärenjungen sahen, dachten sie sich anfangs nichts. Doch je näher die Bären kamen, desto klarer wurde den Fischern, dass sich die Bären in Schwierigkeiten befinden.

Action Needed

Es musste was geschehen

Nur eine Schwierigkeit

Die Fischer wollten den Jungen helfen, doch sahen, dass die Bärenmutter noch immer in der Nähe war. Auch wenn sie ihre Jungen zurück ließ, hatten die Fischer angst, dass sie sie noch immer beschützen würde, wenn ihnen jemand anderer zu nahe kommt. Daher warteten sie, bis die Mutter weit genug vom Boot entfernt war.

Just One Obstacle

Nur eine Schwierigkeit

Schnell agieren

Der Fischer wartete, bis die Mutter weit genug vom Boot entfernt war und war bereit die Jungen zu retten. Als er am Weg war ihnen zu Helfen, stellte er sich plötzlich viele Fragen. Wenn er es schaffte die Jungen zu retten, was würde er dann mit ihnen machen? Zuerst musste er die Jungen jedoch retten.

Acting Fast

Schnell agieren

Das Geschehniss filmen

Während all das geschah, entschied sich der Fischer alles auf Kamera aufzunehmen. Als die Bärenjungen sich näherten, nahm er sein Handy und filmte alles. Als die Bärenjungen dem Boot nah genug waren, kletterten sie mit Hilfe des Fischers darauf.

Capturing It On Film

Das Geschehniss filmen

Der Plan

Eines der Jungen war bereits am Boot, doch das andere hatte einfach keine Kraft mehr um weiter zu schwimmen. Der Fischer nahm seine Angelausrüstung um dem Bärenjungen zu helfen, doch die Ausrüstung war nicht lang genung.

Forming A Plan

Der Plan

Der Mund

Es war nicht der Fischer, sonder der Bär, der mit dem nächsten Plan aufkam. Eines der gefährlichsten Dinge an einem Bär sind seine scharfen Zähne. Der Bär setzte genau diese ein und nutzte seine scharfen Zähne um sich am Boot fest zu beißen. Glücklicherweise funktionierte es!

A Mouthful

Der Mund

Weit entfernt

Auch wenn der Bär es schaffte sich mit seinen Zähnen an die Austrüstung des Bootes zu beissen, war er noch immer zu weit entfernt. Er brauchte noch immer Hilfe von den Fischern. Später sagten die Fischer in einem Interview, dass sie alles gemacht hätten, um den Bären zu helfen, auch wenn sie wussten, dass sie auch selbst in Gefahr waren.

Far Reach

Weit entfernt

Vertrauen ist alles

Die Fischer waren zwar noch immer zu weit von den Bären entfernt doch gaben nicht auf. Sie versuchten alles um näher an den Bären zu gelangen, auch wenn sie sich dabei selbst verletzen könnten. Die Fischer und der Bär mussten sich einfach vertrauen, wenn sie wollten, dass das klappt.

Trust Is Key

Vertrauen ist alles

Ohne Worte

Dann geschah etwas außergewöhnliches. Einer der Fischer schaute in die Augen des Bäres, der sich mit den Zähnen ans Boot geklammert hat und es war als würden sich die beiden ohne Worte verstehen. Es schien würde der Bär wissen, dass sein Leben in den Händen des Fischers lag.

Unspoken Understanding

Ohne Worte

Ein neuer Plan

Die Fischer wussten bereits, dass sie alles tun würden, um die Bären zu retten. Sie wussten jedoch, dass sie mit Konsequenzen rechnen mussten, sobald sie die Bären gerettet haben. Doch es war soweit und die Fischer hatten einen neuen Plan. Sie nahmen das Fischernetz und schafften es so die Bären auf das Boot zu ziehen.

New Plan

Ein neuer Plan

Lasst es uns versuchen

Die Zeit lief und die Fischer entschieden sich, es mit dem neuen Plan zu versuchen. Sie wussten jedoch, dass dieses Netz für Fische und nicht für große Bären gemacht wurde. Trotzdem wollten sie es versuchen, denn sie wussten, dass es bald zu spät wäre.

Giving It A Shot

Lasst es uns versuchen

Bär Nummer 1

Als sie den ertsen Bär aufs Boot schafften, wurde den Fischern erst klar, wie schwer die Bären tatsächlich waren. Weiters hätten die Bären schnell Panik bekommen können, da sie das Netz als eine Bedrohung hätten sehen können.

Cub One

Bär Nummer 1

Die Ruhe bewahren

Auch wenn die Bären in dieser Situation hilflos waren, zählten sie noch immer zu den gefährlichsten Tieren der Welt. Keiner wusste was passieren könnte, selbst wenn die Fischer den Bären nur helfen wollten. Nachdem die Fischer die Bären endlich retteten, versuchten sie alles um sie zu beruhigen.

Keeping Them Calm

Die Ruhe bewahren

Schwere Lage

Die Fischer nahmen all ihre Kraft und versuchten den Bären auf das Boot zu ziehen. Ein ausgewachsener Bär kann bis zu 600 kg, das heißt, dass auch kleine Bären bereits sehr schwer sind. Dazu war das Fell der Bären auch noch voller Wasser. Die Fischer hatten Angst, die Bären aufgrund des Gewichtes es auf das Boot zu ziehen, doch sie versuchten es trotzdem.

Hefty Load

Schwere Lage

Nicht aufhören

Die Bären waren dem Boot schon viel näher und obwohl die Bären unglaublich schwer waren und die Männer schon keine Kraft mehr hatten, gaben sie nicht auf. Der erste Bär kam dem Boot schon unglaublich nah und die Fischer waren guter Hoffnung!

Another Tug

Nicht aufhören

Noch ein Bär

Die Fischer schafften es einen Bären auf das Boot zu bekommen, doch mussten schnell handeln um auch den zweiten Bärenjungen retten zu können. Der zweite Bär war etwas weiter vom Boot, was wahrscheinlich daran lag, dass er noch kleiner und schwächer als sein Bruder war.

One More Cub

Noch ein Bär

Zweiter Bär

Auch wenn die Situation nicht gerade gut aussah, versuchten die Fischer alles um auch den zweiten Bären retten zu können. Die Fischer schafften es näher an ihn ran zu kommen und fingen ihn mit dem Netz ein.

Second Cub

Zweiter Bär

Beide sind an Bord

Der zweite Bär war weitaus schwerer als er aussah. doch die Männer nahmen all ihre Kraft um ihn herausziehen zu können. Es war kaum zu glauben, doch nachdem sie es noch einmal versuchten, schafften sie es tatsächlich den Bären hinaufzuziehen. Doch was würde als nächstes geschehen?

Both On Board

Beide sind an Bord

Eine Wunderrettung

Davon zu hören, dass zwei wilde Bären mit Fischern auf einem Boot sind, hört sich dann doch etwas gefährlich an. Doch in diesem Fall, war es ein Fall zum Feiern. Es ist einfach unglaublich, wie es die Fischer geschafft haben die zwei Bären vor dem Ertrinken zu retten.

Miracle Rescue

Eine Wunderrettung

Zitternde Bären

Als die Bären am Boot waren., begutachteten die Fischer diese genauer. Die Bären zitterten vor lauter Kälte und sahen verängstigt aus. Es ist verständlich, dass die Bären nach diesem Ereigniss verängstigt waren, noch dazu haben sie Menschen zuvor noch nie gesehen.

Shivering Cubs

Zitternde Bären

Das Versprechen

Als die Fischer sahen wie kalt den Bären war und wie sehr sie zitterten, fühlten sie mit ihnen mit. Jetzt wollten die Männer alles tun, damit es den Bären besser geht. Die Fischer sahen, dass die Bärenmutter noch immer in der Nähe war und wollten die Familie wieder vereinen.

Fishermen Promise

Das Versprechen

Nach einem trockenen Platz suchen

Die Fischer begannen nach einem trockenen Platz zu suchen, an dem sie die Bärenjungen absetzen können. Die Fischer suchten einen Platz an Land der sich nahe an ihrer Mutter befand, in der Hoffnung, dass diese sie wieder zurück nehmen würde. Die Fischer machten sich zu dem Platz auf den Weg, an dem sie die Bärenmutter das letzte Mal sahen. Wird sie noch dort sein?

Searching For A Drop Off

Nach einem trockenen Platz suchen

Der Moment der Wahrheit

Jeder Fischer auf dem Boot, saß angespannt auf seinem Platz um zu sehen was geschah. Leider konnten sie die Bärenmutter nicht mehr finden. Trotzdem hatten die Fischer angst, dass sie plötzlich auftauchen würde und die Männer attackieren würde. Trotz ihrer Ängste, nahmen die Männer ihren Mut zusammen und wollten die Bären in Sicherheit bringen.

Tense Moment

Der Moment der Wahrheit

Auf Wiedersehen

Die Fischer suchten nach der Mutter doch sahen sie nirgends. Trotzdem entschlossen sich die Fischer die Bären an Land abzusetzen. Da die Bären noch immer zu schwach waren um alleine an Land zu kommen, trugen die Fischer sie mit all ihrer Kraft an einen sicheren Ort.

Saying Goodbye

Auf Wiedersehen

Ein Bund fürs Leben

Die Männer sagten den Bären auf Wiedersehen und waren froh, dass ganze Geschehn auf ihrem Handy aufgenommen zu haben. Sie wussten, dass ihnen die Menschen nicht glauben werden und wollten, dass diese es mit ihren eigenen Augen sehen können. Die Fischer waren überglücklich und wussten, dass sie ein Leben lang mit den Bären verbunden sein werden.

Lasting Bond

Ein Bund fürs Leben

Sie folgtem ihren Herzen

Bären sind normalerweise sehr agresssive Tiere und es kann sehr gefährlich sein ihnen zu nahe zu kommen. Umso tapferere war es von den Fischern, ihnen zu helfen. Ohnen die Hilfe der Fischer, hätten die Bären sicherlich nicht überlebt.

Guided By Their Hearts

Sie folgtem ihren Herzen

Wandern kann gefährlich sein

Manchmal finden sich wilde Tiere in einer gefärhlichen Situation wieder, genauso wie Wanderer. Wanderer sind in der Natur vielen Gefahren wie etwa Verletzungen, wilden Tieren oder Dehydrierung ausgesetzt.

Not Always Wild Animals Who Need Rescuing

Wandern kann gefährlich sein

Robert Biggs

Robert Biggs ist einer dieser tapferen und mutigen Wanderer. Erst kürzlich schrieb er über seine Überlebensgeschichte einer seiner Wanderungen.

Story Of A Hiker

Story Of A Hiker

Pure Aktion

Falls Sie den Film “The Revenant” gesehen haben, wissen sie worüber wir sprechen. Der Film mit Leonardo DiCaprio, handelt von unerforschten Naturgebieten in den frühen 1800. Der berühmte Wanderer Robert Biggs hatte eine ähnliche Erfahrung, bei der er fast in den Wäldern in Nord Karolina gestorben ist.

Real Life Action

Pure Aktion

Die Natur genießen

Als Robert Biggs wie so oft im Jahr 2012 eine Wanderung unternahm, fand er sich plötzlich in einer sehr gefärhlichen Situation wieder, die ihm fast sein Leben gekostet hätte. Als er eine Wanderung unternah,, kam ihm eine Bärenfamilie entgegen.

Enjoying Nature

Die Natur genießen

Sofort Reagiert

Der kleine Zusammenstoß war weitaus gefärhlicher als Robert ahnte. Er dachte sich er würde einfach kurz die Natur genießen und die Bären beobachten. Doch diese Entscheidung schien ein großer Fehler gewesen zu sein.

Didnt Think Twice

Sofort Reagiert

Wilde Tiere

Doch während der Mann die Bärenfamilie beobachtete, war er sich nicht bewusst, dass er selbst auch von jemandem beobachtet wurde. Nur einige Meter von ohm entfernt verbarg sich eine große Gefahr. Er wurde beobachtet…..

Unknown Predator

Wilde Tiere

Der Berglöwe

Ein gefählicher Berglöwe befand sich nur einige Meter von Robert. Robert dachte sich “Er muss wohl die Bären im Auge gehabt haben, doch überfiel mich in Sekundenschnelle”. Robert befand sich in großer Gefahr und musste schnell handeln.

Mountain Lion Stalking

Der Berglöwe

Überraschungsangriff

Als Robert weiter wandern wollte, wurde er plötzlich von dem Löwen attackiert. Der Löwe krallte sich in den Rucksack des Amerikaners und Robert fand sich in einer Situation wieder, in der er mit einem gefährlichen Berglöwen kämpfen musste.

Surprise Attack

Überraschungsangriff

Kampf um den Tod

In einem Interview mit der “Huffington Post” sagte er, “Er sprang mich von hinten an und drückte mich zu Boden. Ich musste schnell reagieren und schlug den Löwen mit meinem Stock zu Boden. Der Löwe brüllte, doch Robert hörte nicht auf”

Battle To The Death

Kampf um den Tod

Die unerwartete Rettung

Während der Wanderer mit dem gefährlichen Löwen um sein Leben kämpfte, hörte er plötzlich ein lautes brüllen im Hintergrund. Es war die Bärenmutter, die ihm zur Hilfe kam.

Unlikely Savior

Die unerwartete Rettung

Das Wunder

Das nächste woran sich Robert Biggs erinnern kann ist, dass der Bär den Löwen von seinem Rucksack wegriss und anfing mit diesem zu kämpfen. Der Bär kämpfte so lange bis der Löwe floh, bevor sie wieder zu ihren Jungen ging.

Miraculous Intervention

Das Wunder

Nur einige Kratzer

Nach dieser Attacke, war Robert unglaublich froh mit nur einigen Kratzern davon gekommen zu sein. Er unternahm seit vielen Jahren seine Wanderungen an genau duesem Weg und niemals geschah etwas dieser Art. Glücklicherweise musst der Amerikaner nur aufgrund kleiner Verletzungen ins Krankenhaus.

Just Some Scratches

Nur einige Kratzer

Für immer dankbar

In einem Interview mit der “Huffington Post” sagte Robert wie sehr er dem Bären dankbar ist, da er ihm sein Leben zu verdanken.

Forever Grateful

Für immer dankbar

Nicht genung Beweise

Trotz der atemberaubenden Geschichte des Amerikaners, glaubte ihm das Department of Fish and Game (DFG) in Kalifornien nicht. Sie nahmen sogar eine DNA Probe von dem Rucksack den er während der Attacke anhatte und fanden keine Tierspuren darauf. Robert Biggs sagte es wäre alles wahr und dass er den Rucksack nach der Attacker waschte. Trotzdem gibt es bis heute noch Leute die der Geschichte des Mannes nicht glauben.

Lack Of Evidence

Nicht genung Beweise

WERBUNG